Dubrovnik – The real King‘s Landing!

Dubrovnik – The real King‘s Landing!

Dubrovnik, Kroatien: Die Stadt ist Fans der Serie Game of Thrones besser bekannt als King´s Landing bzw. Königsmund, Sitz des Königs von Westeros und Standort des Eisernen Thrones.

Warum sich die Macher von Game of Thrones ausgerechnet für Dubrovnik entschieden haben, ist leicht zu verstehen, sobald man die wunderschöne Altstadt Dubrovniks betreten hat. Hier sieht es exakt so aus, wie man sich King´s Landing vorstellen würde: Eine reiche, mediterrane Stadt mit imposanten Bauten, verwinkelten Gassen und zudem unmittelbar am Meer gelegen. Viele Szenen konnte man beinahe ohne digitale Nachbearbeitung drehen, zum Teil mussten sogar nur einige Stromkabel oder Schilder herausretuschiert werden.

Die Schönheit Dubrovniks begeisterte wohl auch die Filmcrew, die sich in einem kleinen Film ausnehmend positiv über Dubrovnik und seine Bewohner äußert. Pedro Pascal, der Darsteller von Prinz Oberin, sagt sogar, dass er zunächst dachte, man würde vor einem Green Screen drehen müssen, weil er sich niemals hätte vorstellen können, dass es einen Ort gibt, der tatsächlich so wunderschön ist. Der Film ist zu sehen in den ehemaligen Klosteranlagen auf der kleinen Insel Lokrum, welche Dubrovnik vorgelagert ist.

In der Tat wurden sehr viele Szenen aus King´s Landing in Dubrovnik gedreht, so dass Dubrovnik tatsächlich zu King´s Landing wird. Allerdings können nicht alle Drehorte in diesem Beitrag mit einem Foto bedacht werden. Das Pile-Tor (das Stadtmauer-Tor, durch das wohl die meisten Besucher Dubrovniks Altstadt betreten, da es direkt am Busbahnhof liegt) beispielsweise wurde genutzt für die Heimkehr-Szene Jamie Lannisters, nachdem er seine Hand verloren hatte. Fotos gestalteten sich aber in dem stetig währenden Touristenstrom über die Zugbrücke vor dem Tor eher schwierig… Andere Drehorte waren während des Besuches der Tigerente in Dubrovnik leider gar nicht zugänglich, wie etwa der Rektorenpalast, der gerade wegen Renovierungsarbeiten geschlossen war. In der Serie bat Daenerys dort den Gewürzkönig um Schiffe für ihre Mission.

Übrigens: In Dubrovnik werden Stadtführungen zu den Drehorten von Game of Thrones angeboten. Hierfür besucht man das Tourist Office direkt am Onofrio-Brunnen nach dem Pile-Tor. Die Tigerente hat eine Gruppenführung von “Dubrovnik Walking Tours” mitgemacht, die wirklich gut war und 150 Kuna kostete. Zwei Stunden lang wurde sie von Drehort zu Drehort geführt, ihr der Guide sprach perfekt englisch, hatte die ein oder andere Insider-Info und war außerdem auch noch sehr sympathisch.

Im Waffenhof direkt hinter dem Pile-Tor wurden Szenen gedreht, die sich im Eingangsbereich des roten Bergfriedes abspielen. Zudem wurde die kleine Gasse (links im Bild) verwendet, als Sansa vor ihrer Vergewaltigung flieht.

Die Festung Lovrijenac liegt direkt vor der Altstadt von Dubrovnik – in der Serie Game of Thrones wurde sie zum Roten Bergfried/ Red Keep.

Die Festung Bokar ist Teil der Befestigungsmauern von Dubrovnik. Hier wurden unter anderem Szenen mit Varys (der “Spinne”) und dem Zwerg Tyrion Lannister gedreht.

Die kleine Bucht zwischen der alten Stadtmauer und der Festung Lovrijenac wurde gleich für mehrere Szenen genutzt. Zu den Bekanntesten gehören wohl die Schlacht in der Schwarzwasserbucht und die Verabschiedung Myrcellas nach Dorne durch Cercei. Die Schlacht am Schwarzwasser war übrigens eine der teuersten Szenen der ersten sieben Staffeln von Game of Thrones, denn die reale Bucht ist winzig und dementsprechend viel Aufwand war es, hier zwei riesige Kriegsflotten per CGI (Computer generated imagery) aufeinander treffen zu lassen. Auch das Gespräch zwischen Sansa Stark, der Prostituierten Shae, und Zweifinger, in welchem dieser versucht, Sansa dazu zu überreden, mit ihm per Schiff zu verschwinden, wurde hier verfilmt

Die Jesuitentreppe – in der Serie der Startpunkt von Cerseis „Walk of shame“. Da die Jesuiten auch heute noch großen Einfluss in Dubrovnik haben und keine Nacktszenen vor ihrem Kloster erlaubten (im Bild das Gebäude ganz oben mit der Uhr), musste die Filmcrew sämtliche Hinweise auf das Jesuitenkloster digital entfernen. Lena Headey, die die Rolle der Cersei Lannister spielt, drehte den „Walk of shame“ übrigens vollständig angezogen: Ihr Kopf wurde später am Computer auf den Körper eines Doubles montiert, welches den Weg nackt zurück legen musste. Lena Headey ist am ganzen Körper tätowiert und zudem war sie zu dieser Zeit schwanger.

Das östliche Stadttor diente für mehrere Szenen. Auch hier wurden Teile von Cerseis „Walk of shame“ gedreht. Außerdem stellte der Ort den Eingang zum Roten Bergfried/ Red Keep dar, dann allerdings aus einer anderen Perspektive…

… ähnlich dieser hier.

Dieser Ort in der Festung Lovrijenac wurde unter anderem für Szenen von Joffreys Namenstag genutzt. Übrigens: Für den Dreh hatte die Crew zum Teil nur 15 Minuten Zeit, denn wo auch immer sie ihre Aufnahmen machte, wurde der Ort für Touristen gesperrt. Dennoch gab es für Zuschauer genug Gelegenheiten, live einen Blick auf die Dreharbeiten zu erhaschen.

Für die Serie wurden die Mauern via CGI am PC noch etwas erhöht und es wurden Gebäudeteile eingefügt, die tatsächlich nicht existieren.

Auf der Bühne gegenüber der Festung Lovrijenac wurde die lilane Hochzeit zwischen König Joffrey und Margaery Tyrell gedreht, die Joffrey (vielen GoT-Fans zur Freude) nicht überlebt.

Der Befestigungsturm Tvrdava Minceta in der nordwestlichen Ecke der Stadtmauer wurde ebenfalls für mehrere Szenen genutzt. Aus dieser Persepktive diente er als Minceta-Turm, in der die Hexenmeister von Qarth die Drachen von Daenerys Targaryen gefangen halten. Um den Eingang zu findet, umrundet Daenerys den Turm – was in der Realität nur dann möglich ist, wenn man zwischendurch eine kleine Treppe erklimmt.

Hier predigte der Hohe Spatz seinen Anhängern. Dafür wurde allerdings die Tür durch eine Bretterwand digital ersetzt.

Blick von der Festung Lovrenijac zur Insel Lokrum, auf der Szenen in Qarth gefilmt wurden. Nach Lokrum kann man für 150 Kuna (umgerechnet 20 Euro) per Boot übersetzen. Wer Zeit hat, sollte dies unbedingt tun, denn erstens hat man einen schönen Blick auf Dubrovnik, zweitens ist die Insel wirklich idyllisch (es gibt Pfauen und ein sehr nettes Restaurant direkt am alten Kloster) und drittens kann man hier eine kleine, aber feine Ausstellung über Game of Thrones sehen 🙂 Zu sehen gibt es mehrere Videos, in denen sich die Darsteller über Dubrovniks Schönheit äußern und man kann auch eine Replik der Eisernen Thrones in Originalgröße besteigen (sogar ohne lange Warteschlangen).

Ach ja, wußtet Ihr, dass auch “Robin Hood” mit Jamie Foxx und Szenen aus “Star Wars – Episode VIII“ in Dubrovnik gefilmt wurden? Außerdem gibt es Gerüchte, der neue Bond würde hier gedreht werden. Ihr seht also, Dubrovnik ist ein echter Film-Hotspot 🙂

 

Aufrufe: 388