Mit dem Boot zur Insel Susak

Mit dem Boot zur Insel Susak

Pittoreskes Steinhäuschen auf Susak.

Von Mali Lošinj aus dauert es mit dem Boot ca. 1,5 Stunden bis zur vorgelagerten Insel Susak. Sehr verträumt und beschaulich liegt dieses kleine Eiland in der Adria, Autos gibt es quasi keine, da das Inselchen nur mit dem Schiff erreichbar ist.


Wunderschöner Ausblick Richtung Lošinj

Auf der Insel gibt es ein kleines Dörfchen, dessen zwei Teile unten am Wasser und etwas erhöht auf einem Felsen liegen. Im unteren Teil befinden sich ein paar Restaurants und ein (in Kroatien seltener) Sandstrand mit grauem Sand. Sogar eine Post gibt es. Die Insel scheint sich zur Zeit auf steigende Segel- und Motorboot-Touristen einzustellen, denn am kleinen Hafen wird gerade ein neuerer, größerer Anleger gebaut.

Der untere Teil des Dörfchens mit der Baustelle für den neuen Bootsanleger.

Im oberen Teil des Ortes gibt es schöne kleine Gässchen zu bewundern, in denen man sich mit etwas Geschick sogar verlaufen kann. Von hier oben hat man stellenweise einen tollen Ausblick über die Insel und die Adria. Überall blühen wilde Blumen und grünen kleinen Echsen begegnet man zu Hunderten.

Die kleinen Gassen bilden ein hübsches Labyrinth

 

Bilderbuch-Hausfront auf Susak

 

Kleine Echse, wie sie typisch ist auf Susak

Bei der Buchung der Bootstour sollte man sich allerdings zuvor genau nach dem Tourplan erkundigen. Leider hat die Tigerente dies nicht gewusst und daher eine Tour gebucht, bei der man geschlagene 1 1/2 Stunden im Hafen von Susak liegt und bei der Frage nach der Weiterfahrt immer damit vertröstet würde, „in zehn Minuten“ würde es weiter gehen. Daher war die Zeit auch nicht anderweitig nutzbar, etwa, indem man die Insel weiter erkundet. Auch das Versprechen des Flyers des Veranstalters, dass man Schnorcheln gehen könne, erwies sich leider eher als heiße Luft: Die Stelle, an der das Boot für eine halbe Stunde zum Schnorcheln hielt, war absolut ungeeignet, zu sehen gab es nichts als Sand. Positiv hervorzuheben waren jedoch der Preis (33 Euro für eine Ganztagestour) und die Freundlichkeit der Crew.